Facebook ist das beliebteste aller sozialen Netzwerke. Laut Wikipedia gehören ihm unglaubliche 900 Millionen Mitglieder an, die aus allen Alters- und Gesellschaftsschichten kommen. Facebook gehört heute zum täglichen Leben ganz einfach dazu. Wie lange das soziale Netzwerk noch boomen wird, steht jedoch in den Sternen. Wer weiß, womöglich wird Facebook eines Tages von neuen Ideen oder Kommunikationsformen überholt und vom Markt gefegt? Doch das ist reine Spekulation. Wer mehr über statistische Zahlen der Plattform und seine Fans wissen möchte, sollte sich mit dem Ad-Planner von Facebook beschäftigen (http://www.facebook.com/advertising/). Dort findet man interne Daten, die sich für demographische Zwecke auswerten lassen. Der Ad-Planner ist ein Marketing-Instrument, das bei der Planung von Werbemaßnahmen der eigenen Facebook-Seite eingesetzt wird.

 

Der Facebook-Fan liebt Dein Profil

Das „Profil“ auf „page“ umstellen und „fans“ statt „Freunde“ sammeln: Wer mehr als 5.000 Freunde hat, kann sein Profil umstellen lassen und noch mehr Kontakte akzeptieren. Dies ist für kommerzielle Nutzer interessant –Unternehmen, Organisationen oder bekannte Persönlichkeit wie eine Popgruppe. Wer der Welt mitteilen möchte, dass ihm eine Seite oder eine Organisation gefällt, der betätigt den „Like-Button“ und wird so zum Fan. Für die Unternehmen ist es interessant zu erfahren, wie aktiv die Fans sind und wie groß ihre Loyalität ist. Der „Fan“, sein „Like-Button“ und vor allem seine Posts und Kommentare werden zu wichtigen Verkaufsmaßnahmen. Statistiken über den Erfolg der eigenen Seiten erhält man auch auf facebook.de/insights. Sobald eine Seite dreißig Fans verzeichnet, stellt Facebook diese Statistiken zur Verfügung.

 

Facebook-Fans kann man kaufen

Wer viele Fans hat, ist beliebt. Und wer auf Facebook beliebt ist, hat viele Besucher. Und nur dann lässt sich das Netzwerk als wichtiges Marketing-Instrument einsetzen. Doch wenn es noch nicht so richtig rund läuft mit dem Traffic (= den Besucherzahlen der Seite), dann kauft man sich einfach ein paar Deutsche Fans, zum Beispiel bei http://likeskaufen.com Dort werden ganze Fan-Pakete verkauft, die laut Fanbuy real, aktiv und seriös sein sollen.

 

My friends auf Facebook

Wer viele Fans und Freunde hat, ist beliebt und steht für eine offene und vernetzte Welt. Bis zu 5.000 Freunde kann man einem privaten Profil hinzufügen: Echte Freunde, Bekannte oder einfach nur Menschen, die als Geschäftskontakte nützlich sein können. Egal ob sie beim Umzug helfen, den eigenen Umsatz steigern oder ob man sich einfach nur gerne an sie erinnert: Facebook ermöglichst es, mit den Menschen im eigenen Leben in Verbindung zu bleiben und Informationen zu teilen. Der Freund bzw. Fan (ein „Freund auf Netzwerk“, wie es der Kolumnist und Blogger Sascha Lobo ausgedrückt hat), ist immer willkommen, so lange man Spaß an Facebook hat. Soziale Netzwerke sind Treffpunkte im Internet. Freuen wir uns über Facebook, so lange es noch keinem neuen Trend zum Opfer gefallen ist!