Im Gegensatz zu mittelgroßen Midi-Tower Computergehäusen oder gar Big-Tower Cases sind Mini PC Gehäuse winzig klein. Sie bieten gerade genug Platz für die nötige Hardware eines Computers wie Mainboard, Festplatte und Prozessor.
Dennoch bieten sie einige Vorteile gegenüber althergebrachten Computergehäusen.
Einerseits sind sie durch ihren geringen Platzverbrauch perfekt dazu geeignet, um als Multimediacomputer konfiguriert zu werden. Dies bedeutet, dass die Computerhardware, die in dem kleinen Case steckt, an einen Fernseher angeschlossen wird, und dann als Multimediazentrale dient, also ähnlich Geräte wie DVD-Player und Fernsehdecoder. 
In diesem Bereich können dann vielfältige und reichhaltige Möglichkeiten zur Unterhaltung- aber auch zur Arbeit und informationellen Zwecken realisiert werden. Denn mit dem richtigen Computer Betriebssystem ist man zu keiner Zeit in seinem Anwendungsumfang so beschränkt wie bei bekannten Multimedia-Alternativen.
Andererseits sind die mit Mini PC Gehäuse gebauten Computer viel portabler als normale Tower-PCs. Gerade auf Events wie LAN-Partys oder externen Projekten bieten diese einen annehmlicheren Transport als normale PCs.
Natürlich – an die Mobilität eines Notebooks oder Laptops reichen diese nicht – jedoch bieten Mini-PCs höhere Leistung zu einem geringeren Preis als vergleichbare Laptops.
Im privaten Bereich können Mini PC Gehäuse der Schutzmantel für Zweitgeräte oder reine Surfing-Stationen sein, die eine überzeugende Computergeschwindigkeit und Hardwarepower mit einer angenehmen und leichtfüßigen Optik verbinden. 
So wird ein angenehmes Wohngefühl nie mehr durch einen klobigen und hässlichen Computercase zerschnitten.